Frauenbund Dettingen

Da die Jahreshauptversammlung des Katholischen Frauenbundes (KDFB) Dettingen bedingt durch Corona im vergangenen Jahr ausgefallen war, beinhaltete das Mitgliedertreffen am 23. Juni Themen und Rechnungslegung von 2019 und 2020. Die Vorsitzende Ursula Stenger freute sich die Mitglieder nach so langer Zeit wieder persönlich begrüßen zu können. Die Freude wieder Gemeinschaft erleben zu dürfen, war jedem einzelnen Mitglied anzusehen, besonders nachdem Doris Lindner als Impuls den Text „Der Engel der Begeisterung“ von Anselm Grün vorgelesen hatte.

Die 2. Vorsitzende Karin Würtenberger hielt im Anschluss ein Totengedenken für die verstorbenen Mitglieder des KDFB Dettingen und ehrte besonders Gertraud Riedl, die 2020 verstarb und entzündete zu ihrem Andenken eine Kerze.

Danach wurden die Tätigkeitsberichte von Bärbel Oster, Karin Würtenberger und Doris Lindner in Kurzform vorgetragen.
2019 wurden alle Veranstaltungen wie geplant gehalten.
2020 konnten der Weltfriedensgottesdienst, das „Närrische Frauenfrühstück“, der Weltgebetstag und eine Veranstaltung zum „Equal Payday“ stattfinden. Einmal traf sich das Team zum Osterkerzenbasteln und dann …. dann war ab dem 13. März 2020 der erste Lockdown und fast alles fiel aus. Die restlichen Osterkerzen mussten nun in Heimarbeit verziert und zum Verkauf per Abholung in der Kirche angeboten werden. So wurde das auch mit den Kräutersträußen zu Maria Himmelfahrt gemacht.
Im Herbst 2020 konnten der Ellen-Amman-Gedenkgottesdienst, die Elisabethenfeier mit Ehrungen und die Adventsandacht in der Pfarrkirche besucht werden, aber auf ein Treffen in geselliger Runde mussten die Frauen verzichten.
Um den Mitgliedern in dieser Zeit zu zeigen, dass die KDFB-Frauen füreinander da sind, hatte sich das Vorstandsteam einiges ausgedacht. Zu hohen kirchlichen Festtagen wurden Briefe und Texte mit Leckereien in Oster- oder Weihnachtstüten verteilt und die Mitglieder zudem mit Andachten und Gebeten, wie Kreuzweg – Mai-Andacht – Pfingstimpuls - Gebet in der Corona-Zeit – versorgt.

Die Schatzmeisterin Charlotte Trageser trug nun den Kassenbericht sowie die Spenden des KDFB Dettingen vor.
2019: 1000 Euro Spende für den Erhalt des Pfarrheims, je 500 Euro Pfarrer Cheta und Pater George, 200 Euro Kinderklinik Mönchberg sowie weitere Einzelspenden.
2020: 1000 Euro Spende für den Erhalt des Pfarrheims, 500 Euro Kinderhospiz Aschaffenburg, 200 Euro Pfarrer Cheta, 200 Euro Mönchbergklinik sowie weitere Einzelspenden.
Die Kassenprüferinnen Ulrike Ehinger und Martina Pistner hatten die Kasse geprüft und attestierten einwandfreie Buchführung und baten die Anwesenden um Entlastung der Vorstandschaft, die einstimmig gewährt wurde.

Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung bedankte sich die Vorsitzende bei ihrem großartigen Team und bei allen, die gekommen waren und verabschiedete die Anwesenden mit den Worten von Pater Anselm Grün.

„Seid voller Hoffnung und tragt die Begeisterung nach außen!“

Katholischer Frauenbund Dettingen

Vielen herzlichen Dank, an alle, die unseren Weltgebetstagsgottesdienst mitgefeiert haben

Die  Handysammelaktion des Katholischen Frauenbundes Dettingen

Wie in den vergangenen Jahren haben einige Frauen des KDFB wieder Osterkerzen in Handarbeit verziert.

Die Bewegung Maria 2.0 tritt für Reformen in der katholischen Kirche ein.

Auch 2021 beteiligt sich der Katholische Frauenbund Dettingen gemeinsam mit der Bäckerei Fischbach und dem Bioladen „Gelbe Rübe“

Engagiert

„engagiert“ probelesen

Geistlicher Impuls

Geistlicher Impuls

Maria

Maria schweige nicht

Solibrot

Jetzt mitmachen

equal pay day

Equal Pay Day

­